Talk im Hangar-7 - Radikaler Islam: Sind wir zu tolerant?

Episode 51 November 27, 2020 01:13:16
Talk
Talk im Hangar-7
Talk im Hangar-7 - Radikaler Islam: Sind wir zu tolerant?
/

Show Notes

Paris, Wien und jetzt die Messerattacke in Lugano: Die blutige Spur des radikalen Islamismus zieht sich quer durch Europa. Führende Islamwissenschaftler schlagen Alarm: Europas Regierungen wirkten zusehends hilflos gegenüber Islamisten, die in manchen Metropolen wie Paris längst die Kontrolle über komplette Stadtviertel übernommen hätten.

Gäste:


Susanne Raab, Integrationsministerin


Ahmad Mansour, deutsch-israelischer Psychologe und Autor


Katja Schneidt, Muslima, Flüchtlingshelferin und Autorin


Mouhanad Khorchide, Islamwissenschaftler

 

Moderation: Michael Fleischhacker

Episode Transcript

No transcript available...

Other Episodes

Episode 107

March 18, 2022 01:19:33
Episode Cover

Talk im Hangar-7: Ukraine am Abgrund: Wegschauen oder eingreifen?

Immer mehr Tote, apokalyptisch zerbombte Städte: Ukraines Präsident Wolodymyr Selenskyj fleht den Westen um Unterstützung an. Selenskyj findet dabei auch Unterstützung, vor allem der polnischen Regierung, die den Einsatz von NATO-Friedenstruppen vorschlug. Deutschlands Kanzler Scholz und US-Präsident Biden jedoch lehnen die Forderungen ab, zu groß sei die Gefahr für den Ausbruch eines Dritten Weltkriegs. Doch wie lange können wir noch zuschauen, wenn russische Truppen die Ukraine unterwerfen und dabei selbst vor Kinderkrankenhäusern und Schulen nicht Halt machen? Zu Gast sind:  Historiker und Osteuropa-Experte Wolfgang Müller Extremismus-Expertin und Journalistin Bettina Röhl  Sicherheitsexperte und Oberst a.D. Wolfgang Richter Soziologe Stefan Selke Geheimdienstexperte Siegfried Beer ...

Listen

Episode

April 03, 2020 01:20:03
Episode Cover

Corona-Notstand: Patient gerettet, Wirtschaft tot?

Über 562.000 Arbeitslose, Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe, Hundertausende haben Existenzängste: Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Maßnahmen werden immer deutlicher. Den Hoffnungen auf eine baldige Rückkehr zur Normalität erteilte die Regierung erneut eine deutliche Absage. Lässt sich der Kollaps des Gesundheitssystems tatsächlich nur mit einem umfassenden Shutdown verhindern? Sind unsere Corona-Daten wirklich valide genug, um die schlimmste Massenarbeitslosigkeit seit dem Zweiten Weltkrieg zu rechtfertigen? Und sind die Hilfen der Regierung ausreichend? Mit diesen Gästen: Sepp Schellhorn, Gastronom und Wirtschaftssprecher der NEOS; Ernest Pichlbauer, Gesundheitsökonom; Barbara Blaha, Gründerin der Denkfabrik „momentum“; Hans-Peter Hutter, Umweltmediziner; Katja Gentinetta, Philosophin (zugeschaltet) ...

Listen

Episode

June 05, 2020 01:06:21
Episode Cover

Ist die Pandemie vorbei?

Als Bundeskanzler Sebastian Kurz Österreich in Österreich den Lockdown verhängte, hat er einen historisch einmaligen Schritt gewagt: Nie zuvor hat eine Bundesregierung das gesamte öffentliche Leben in den Tiefschlaf versetzt. Ebenso beispiellos sind die Folgen dieses Notbetriebs: Eine historisch hohe Arbeitslosenquote von 11,5 Prozent, ein milliardenschweres Schuldenpaket, unzählige Unternehmen stehen vor dem Aus. Es diskutiert eine hochkarätig besetzte Talkrunde über die Frage, ob das Virus nun besiegt und die Pandemie vorbei ist. Ist es an der Zeit, nun auch die letzten Einschränkungen abzuschaffen? Oder ist unser Optimismus verfrüht? ...

Listen